‚Zunkunft Schloßplatz‘ – Wie geht es weiter?
Die Bürgerinitiative Schloßplatz lädt am
1. April, 18 Uhr in die Marienkirche

Link zur Veranstaltung auf Facebook
Vorher-Nachher-Animation

Einlass ab 17 Uhr. Eintritt frei. – Platzreservierung unter 0340 8592637.
Nach Sammeln der Unterschriften für das Bürgerbegehren möchten wir Sie über unsere weiteren Schritte informieren.
Über die Entwicklungen in Dresden spricht Torsten Kulke, der Vorsitzende der ‚Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden‘ e. V.‘.
Zur Geschichte des Dessauer Schloßplatzes zeigt Kerstin Franz von der Schloßplatzinitiative einen spannenden Bildervortrag.
Musikalisch umrahmt wird der Abend am Flügel von Andreas Güstel alias ‚Beflügelt‘.
Wir bitten alle aussgefüllten Listen des Bürgerbegehrens bis zum 28.03. 9.45 Uhr bei Elektro – Peters, Kavalierstraße 65 abzugeben

Vorgeschichte
Am 22.02.19 startete ein offizielles Bürgerbegehren. Die Bürgerinitiative ‚Schlossplatz Dessau‘ konnte in gut vier Wochen über XXXX Dessau-Roßlauer für Ihr Vorhaben begeistern Mittlerweile ist die Initiative auf über 90 Mitglieder angewachsen.

Beweggründe für das Bürgerbegehren
Dessaus historisches Zentrum zwischen der Marienkirche und dem Schloss bestand bis zum Krieg aus einem gewachsenen Bauwerksensemble, untrennbar verbunden mit dem UNESCO- Welterbe ‚Dessau-Wörlitzer Gartenreich‘. Mit dem Verkauf des Grundstücks der ehemaligen Berufsschule, ‚Schlossplatz 4-5‘, entsteht die Chance, den Platz schrittweise wiederherzustellen.
Die Stadt Dessau-Roßlau möchte das Grundstück der ehemaligen Berufsschule am Schloßplatz verkaufen. Der Hotelneubau sollte nicht vom Gesamtkonzept zum Schlossplatz getrennt betrachtet werden. Als ersten Teilschritt soll die Ostseite durch ein Bürgerbegehren wieder seine ursprüngliche Ansicht erhalten.

Ziele des Bürgerbegehrens
Die Bürgerinitiative kämpft für die historische Platzansicht. Diese ist untrennbar verbunden mit dem UNESCO-WELTERBE ‚Dessau-Wörlitzer Gartenreich‘. Es soll ein Gartenreichhotel mit den rekonstruierten Erdmannsdorff-Fassaden der Orangerie, der Hauptwache sowie dem Haus Behringer und der Ansicht des ehemaligen Gasthofes ‚Zum Alten
Dessauer‘ entstehen. Aus Sicht der Initiative bietet ein solches Hotel noch nicht abschätzbare positive Impulse für unsere Stadt. Investor, Stadtverwaltung und Bürger können gleichermaßen profitieren. Der Neubau im alten Gewand wäre der Initialfunken für Verweilqualität und Altstadtatmosphäre in der Innenstadt. Ein Gartenreichhotel mit dieser besonderen Architektur garantiert ein bundesweites Aufsehen und ein Presseecho weit über die Grenzen hinaus sowie eine nachhaltige städtebauliche Aufwertung.

Weitere Informationen sind auf der Facebook-Seite ‚Schloßplatz Dessau‘ zu finden.

Pressemitteilung vom 26.03.2018 als PDF zum Download (in Kürze)
Link zur Veranstaltung auf Facebook

Vorher-Nachher-Animation

Kontakt
| Initiative Schlossplatz Dessau | Bahnhof Wallwitzhafen 1 | 06844 Dessau |
| post@schlossplatzdessau.de | www.schlossplatzdessau.de | 0340 8592637 |
| Ortsgruppe Dessau im Stadtbild Deutschland e. V. |

Spendenkonto 
| Initiative Schloßplatz Dessau GbR | Zweck: ‚Bürgerbegehren‘ |
| IBAN: DE38 8005 3572 0115 0263 20 | BIC: NOLADE21DES | Stadtsparkasse Dessau |

Vertreter
| Kerstin Franz | E-Mail |
| Martin Förster | 0049 (0)340 8592637 | E-Mail |
| Sebastian Kaps | 0049 (0)340 619161 | E-Mail |

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.